Wallfahrtskirche Herz Jesu


Ort: Velburg, Bayern
Bistum:

Eichstätt

Dekanat Habsberg

Konfession: 
Katholisch
Rang: Wallfahrtskirche
Erbaut: 1740
Stil: Klassizismus

Gnadenbild Herz Jesu, Velburg
Gnadenbild Herz Jesu


Beschreibung: Auf dem Herz-Jesu-Berg nahe Velburg liegt ganz malerisch im Grünen die kleine Wallfahrtskirche Herz Jesu. Um 1700 lebte auf dem Berg ein Eremit namens Constantin in einer kleinen Klause. Er legte zunächst einen Kreuzweg am Herz-Jesu-Berg an. Sein Eremitenbruder Fr. Andreas Müller baute später um 1740 eine kleine Kapelle mit Heiligem Grab dazu, die zunächst Kreuzkapelle genannt wurde. Mit dieser Kapelle (heute Chorraum) begann die Wallfahrt zum Heiligsten Herzen Jesu. 1770 fügte man der Kapelle einen Anbau hinzu und weihte das Gotteshaus mit dem Patrozinium "Herz Jesu". Der Ausbau zur heutigen Form entstand 1791 unter dem Velburger Baumeister Georg Josef Däntl, als die kleine Kirche für die vielen Wallfahrer längst zu klein geworden war. Man fügte der Kapelle ein achteckiges Kirchenschiff mit Turm hinzu. 100 Jahre später erfolgte der letzte Ausbau - ein weiterer Turm wurde über der Grabeskapelle errichtet.

 

Die Wallfahrtskirche besticht im Innern durch ein helles und harmonisches Ambiente. Der gerade Stil des Klassizismus mischt sich mit wenigen Barockelementen. In den Mittelpunkt rückt das Wallfahrtsbild "Heiliges Herz Jesu" am Hochaltar - ein Werk des Amberger Malers Konrad Wild. Im Deckengemälde von 1795 lässt sich die besondere Verehrung des Hl. Herzens Jesu erkennen. Alle Kontinente huldigen ihm.

 

Die Wallfahrt auf dem Herz-Jesu-Berg ist heute nicht mehr so ausgeprägt wie früher, jedoch kommen im Herz-Jesu-Monat Juni nachwievor Wallfahrtszüge von umliegenden Städten und Gemeinden zur Wallfahrtskirche. An vielen anderen Tagen im Jahr ist die Kirche eine schöne Oase für Wanderer und Besucher, die hier Erholung und Ruhe finden.


Chorraum Herz Jesu, Velburg

Chorraum mit Herz-Jesu Hochaltar, Votivbildern und Votivkerzen; das Deckengemälde zeigt das letzte Abendmahl

Deckengemälde Hauptschiff, Herz-Jesu, Velburg

Deckengemälde im Hauptschiff von Lorenz J. Forster um 1795: Alle Kontinente der Erde verehren das Heilige Herz Jesu




Lage: Velburg ist eine kleine Gemeinde im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz. Um die Stadt erhebt sich eine weite Hügellandschaft mit vielen Wanderwegen und Aussichtspunkten (z.B. Burgruine auf dem Burgberg). Ganz in der Nähe befindet sich die Wallfahrtskirche "Maria Heil der Kranken" auf dem Habsberg.

 


SUCHE


Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser erreicht. Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

QR-Code www.recordare.de