Allershausen, St. Josef

St. Josef

"Dom des Ampertals"


St. Josef, Allershausen
Ort: Allershausen (b. München), Bayern
Bistum:

München, Freising

Dekanat Weihenstephan

Konfession: Katholisch
Rang: Gemeindekirche
Erbaut: 1777 - 1783
Stil: Barock

 



Dom des Ampertals
Dom des Ampertals
Hochaltargemälde - Heiliger Josef mit Christuskind
Hochaltargemälde - Heiliger Josef mit Christuskind



Beschreibung: Die von Abt Joseph von Neustift erbaute einschiffige Saalkirche wurde 1783 durch Fürstbischof Ludwig Joseph von Freising feierlich eingeweiht. Die Kirche ist dem Hl. Joseph - dem Vater Jesu - geweiht. Daran erinnern die zwei größten Deckengemälde im Gewölbe, die auf eindrucksvolle Weise seine Vermählung mit Maria (Gemälde von Michael Denzel 1778) und seinen Tod zeigen. Im Hochaltargemälde ist er ebenfalls mit seinem Sohn Jesus dargestellt. Vier Kuppeln verleihen dem barocken Bauwerk eine architektonische Weite, die ihm sicher auch den Titel „Dom des Ampertals“ bescherte.

Lage: Direkt im Grünen nördlich von München an der A9 an dem kleinen Flüsschen „Amper“ gelegen. Hinter der Kirche finden sich gut ausgebaute Wege für Spaziergänger und Radfahrer.

 

 

Sagen und Legenden: An der Außenseite der Kirche ist ein Gedenkstein angebracht, der an einen Maurer erinnert, der während des Kirchenbaus vom Dach stürzte. Er blieb dabei unverletzt, weil sich seine Kleidung in einem Grabkreuz verfing.



Vermählung von Maria und Josef im Tempel
Vermählung von Maria und Josef im Tempel
Josef stirbt in den Armen Marias - Christus segnet ihn
Josef stirbt in den Armen Marias - Christus segnet ihn


IN DER NÄHE: St. Jakobus, Vierkirchen



Recordare.de ist eine privat geführte Webseite, keine kirchliche Einrichtung.

Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser oder Edge erreicht.

Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

QR-Code www.recordare.de