Klosterkirche St. Peter und Paul

 Kloster der Dominikanerinnen


Ort: Altenhohenau, Bayern
Bistum:

München, Freising

Dekanat Wasserburg

Konfession: Katholisch
Rang: Klosterkirche
Erbaut: um 1235
Stil: Rokoko




Deckengemälde Maria Himmelfahrt, Klosterkirche Altenhohenau
Deckengemälde Maria Himmelfahrt

Lage: Altenhohenau liegt rechts des Inns zwischen Rosenheim und Wasserburg in idyllischer Landschaft. Von Weitem wirkt die Klosterkirche doch sehr unauffällig; somit ein gut versteckter Schatz unserer christlichen Kultur.



Beschreibung: 1235 stiftete Graf Konrad von Wasserburg das erste südbayerische Dominikanerkloster in Altenhohenau. Teile der damaligen Klosterkirche sind trotz mehrmaliger Aus- und Umbauten bis heute noch erhalten. Durch die Säkularisierung 1803 wurde das Klostergebäude größtenteils zerstört, die Kirche blieb verschont. Später errichteten die Dominikanerinnen die Klosteranlage neu und ließen sich wieder in Altenhohenau nieder.

 

Der in Barock und Rokoko gestaltete Innenraum der Kirche beherbergt u.a. drei geschnitzte Altäre von Iganz Günther, ein riesiges Marien-Deckenfresko sowie ein kostbares Mystikerkreuz aus dem 14. Jhdt.


Sonstiges: Der Kirchenraum ist außerhalb der Gottesdienstzeiten innen nur durch ein Gitter einzusehen.


IN DER NÄHE: St. Michael, Attel


SUCHE


Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser oder Edge erreicht. Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

QR-Code www.recordare.de