St. Michael


St. Michael, Hösbach
Ort: Hösbach, Bayern
Bistum:

Würzburg

Dekanat Aschaffenburg Ost

Konfession: 
Katholisch
Rang: Pfarrkirche
Erbaut: 1906
Stil:

Neugotisch

 



St. Michael, Hösbach

Beschreibung: Eine Pfarrkirche in Hösbach wurde erstmals im Jahr 1218 erwähnt, die dem Aschaffenburger Stift zugeordnet war. Als 1783 nach dem 30-jährigem Krieg die Pfarrei Hösbach wieder hergestellt wurde, war auch der Neubau der Pfarrkirche abgeschlossen. Auf Grund der knappen finanziellen Mittel der damaligen Zeit konnte nur ein Scheunenbau errichtet werden. Hundert Jahre später wurde daher ein neuer Kirchenbau geplant, der 1906 vollendet wurde.

 

Die Kirche St. Michael wurde aus gelbem und roten Sandstein gefertigt und besitzt einen 65 m hohen Turm. Ihr Inneres ist geprägt durch die in rot-weißem Farbenspiel neugotische Gewölbestruktur, die dem Gotteshaus ein besonderes Raumerlebnis verleiht, dass man als fast einzigartig beschreiben könnte...

Altar, St. Michael

Neugotischer Altar von 1906 (Szenen aus dem Leben Jesu)


Lage: Der Markt Hösbach gehört zu Unterfranken und liegt ca. fünf Kilometer nordöstlich von Aschaffenburg.



Hl. Franziskus, Hösbach
Hl. Franziskus steht mit einem Fuß auf dem Geldsack als Abwertung für alles Materielle
Erzengel St. Michael (Mitte), Hösbach
Hl. Michael (Mitte) besiegt den Drachen, zwei Engel an seiner Seite
Hl. Urban, Hösbach
Hl. Urban - Heiliger der Winzer, Trauben in der Hand (Figur aus der Vorgängerkirche Hösbach)



SUCHE


Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser oder Edge erreicht. Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

QR-Code www.recordare.de