Der David von Michelangelo

 

Michelangelo David

Einmal wurde Michelangelo von einer wohlhabenden Familie beauftragt, eine Statue von außergewöhnlicher Schönheit zu erstellen. 

 

Daraufhin begab er sich auf die Suche nach einem geeigneten Marmorstein für sein Werk. Eines Tages entdeckte er in einer Nebenstraße einen vollkommenen noch unangerührten Steinblock von Unkraut überwuchert, der dort vergessen worden war. Diesen Marmorblock ließ Michelangelo sogleich in sein Atelier bringen.

 

Dann fing er an, die Statue des David aus dem Stein heraus zu hauen. Er benötigte dafür zwei Jahre und noch zwei weitere Jahre dauerte es, bis er die Statue durch Schleifen und Polieren fertiggestellt hatte.

 

Als die Statue schließlich feierlich enthüllt wurde, waren viele Menschen herbei gekommen, um die unglaubliche Schönheit des David zu bewundern. Die Leute fragten Michelangelo, wie es ihm denn möglich gewesen war, eine so wunderschöne Statue zu schaffen.

 

Michaelangelo antwortete: „Der David war immer schon da gewesen. Ich musste lediglich den überflüssigen Marmor um ihn herum entfernen.“

 

(Autor unbekannt)



Recordare.de ist eine privat geführte Webseite, keine kirchliche Einrichtung.

Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser oder Edge erreicht.

Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

QR-Code www.recordare.de