Worin die Schönheit liegt

 

Ein Sultan diskutierte mit seinen Freunden die Frage, worin Schönheit läge. Von der Dachterrasse aus konnten sie die Kinder sehen, die unten im Hof spielten.

 

Plötzlich rief der Sultan den Sklaven im Hof zu sich. Er reichte ihm ein mit Juwelen geschmücktes Käppchen und sagte: "Nimm diese Kappe und kröne damit das schönste Kind, das dort unten spielt."

 

Der Sklave setzte die kostbare Kappe zuerst dem Sohn des Sultans auf und sah, dass sie dem schönen Knaben passte. Und doch schien ihm, es fehle etwas. Er probierte die Kappe auf dem Kopf weiterer Kinder, schließlich bei seinem eigenen kleinen Sohn. Und da sah er, dass ihm die Kappe ganz genau passte;  sie sah wunderschön aus und schien genau für ihn gemacht.

 

So führte der Sklave seinen Sohn zum Sultan. Er zitterte vor Angst und sagte: "Mein Herr, in meinen Augen passt diesem die Krone am besten. Doch er ist mein eigener Sohn, das Kind eines unwürdigen Sklaven."

 

Da dankte der Sultan dem Sklaven, schenkte ihm die Kappe für sein Kind und sagte: "Du hast mir genau das gesagt, was ich mir zu hören wünschte: Es ist das Herz, das Schönheit erkennt."

 

(Sufi-Geschichte)


SUCHE


Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser oder Edge erreicht. Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

QR-Code www.recordare.de