Syrienhilfe


Recordare.de unterstützt die Franziskaner in Syrien.

 

Diese unterstützen inmitten eines schrecklichen Krieges die notleidenden Menschen in Aleppo und leisten ganz konkret Hilfe vor Ort!

 

Syrien – die größte humanitäre Katastrophe seit 30 Jahren



Die Situation

 

Der Syrienkonflikt wird von Tag zu Tag grausamer. Vielen ist die Flucht gelungen. Der größte Teil der Bevölkerung verbleibt jedoch im Land und sieht sich mit immer größeren Problemen konfrontiert: die anhaltenden Kampfhandlungen hinterlassen eine zerstörte Landschaft, Brot ist nicht mehr erhältlich, Aleppo, Damaskus und andere Orte sind zu Geisterstädten verkommen. Wer auf der Suche nach Lebensmittel seine Wohnung verlässt, läuft Gefahr nie wieder zurück zu kehren.

 

Elf Franziskaner stehen der Bevölkerung in dieser Situation bei. Sie sind über Syrien verstreut. Der Kustos des Heiligen Landes, P. Pierbattista Pizzaballa stellte vor kurzem fest:

 

„Der Syrienkonflikt ist eine sehr prekäre Angelegenheit, in der die Zivilbevölkerung Übergriffen schutzlos ausgeliefert ist. Das Gebet ist zweifelsohne unerlässlich, dennoch gilt es die Bevölkerung in dieser Situation aktiv mit konkreten Maßnahmen zu unterstützen.“

 

 

Was bislang erreicht wurde und was noch erreicht werden muss. Seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges haben die Franziskaner Notunterkünfte für 200 Menschen geschaffen und versorgen durchschnittlich 400 Syrer pro Tag mit Essen, Medizin und Kleidung. Jeden Monat suchen rund 50 weitere Familien Zuflucht.

 

Seit fast vier Jahren tobt der Bürgerkrieg in Syrien. Trotz der Spendenbereitschaft reichen die Gelder nicht aus. Unterstützen auch Sie bitte die syrische Bevölkerung! Syrien war jahrhundertelang die Kornkammer der Welt, dennoch braucht die syrische Bevölkerung heute Brot und Ihre Hilfe.


Weitere unterstützende Projekte für die Syrienhilfe der Franziskaner


Naehen fuer Syrien
Nähen für Syrien

Kinder im Heiligen Land


Die Präsenz der Franziskaner in Syrien: eine unverzichtbare Hilfe für viele Syrer

 

Im Unterschied zu vielen Hilfsorganisationen haben die Franziskaner seit dem Beginn der Unruhen nie das Land verlassen und sind weiterhin unerschütterlich an vielen Orten präsent: in Lattakia, Damaskus, Aleppo und in einigen Dörfern des Orontestales ((Knayeh, Yacoubieh, Jisser undGidaideh). Sie kommen den Menschen vor Ort zu Hilfe, insbesondere den Kindern und Frauen, ohne Ansehen der Herkunft, Religionszugehörigkeit oder Nationalität.

 

Die Franziskaner der Kustodie haben vier Aufnahmezentren eingerichtet, um den unmittelbarsten Bedürfnissen der Ärmsten unter der Bevölkerung zu begegnen: Erwerb von Nahrung, Kleidung und Decken. Es wird auch versucht, die durch das Fehlen öffentlicher Gesundheitseinrichtungen verursachte Not zu lindern, indem Medikamente ausgegeben werden und eine grundlegende medizinische Versorgung erfolgt. Dies geschieht insbesondere im Krankenhaus von Aleppo, das von der Kustodie betrieben wird, und in den Ausgabestellen der Franziskanerklöster für Medikamente. 


Wie Sie den Franziskanern in Syrien helfen können

 

Benötigt werden Milch für die Kinder, Kleidung, Brillen, Medikamente, chirurgische Eingriffe und andere medizinische Behandlungen. Die von den Raketen zerstörten Häuser müssen provisorisch hergerichtet werden. Mieten, Flüchtlingstransporte und Schulgelder müssen bezahlt werden.

 

Durch den Verein pro Terra Sancta können auch Sie den Franziskanern in Syrien beistehen. Wir verwenden Ihre Spenden folgendermaßen:

 

  • mit 30 Euro kaufen wir Nahrung, Trinkwasser und Medikamente für die Kinder
  • mit 50 Euro helfen Sie uns, Decken für ein Aufnahmezentrum zu kaufen
  • mit 100 Euro zahlen Sie das Schulgeld für ein Kind, wodurch es von der Straße geholt wird
  • mit 250 Euro finanzieren Sie den Erwerb eines medizinischen Gerätes für das Krankenhaus in Aleppo oder die Miete für eine Familie    

Franziskaner in Syrien und Libanon 2016

Durch Ihre Spende können Sie konkret helfen. Alle Spenden werden umgehend den Franziskanern in Syrien zur Verfügung gestellt.

 

Kommissariat des Heiligen Landes (Klosterstr. 17, D-59457 Werl)

Bank für Kirche und Caritas

IBAN: DE 9447 2603 0700 5505 0401 BIC / Swift-Code: GENODEM1BKC
Kontonummer: 55 050 401 – Bankleitzahl: 472 603 07



SUCHE


Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser erreicht. Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

QR-Code www.recordare.de