St. Peter und Paul

 

ehem. Klosterkirche der Prämonstratenser


St. Peter und Paul, Freising
Ort: Freising, Bayern
Bistum:

München, Freising

Dekanat Freising

Konfession: 
Katholisch
Rang: Pfarrkirche
Erbaut: 1700 - 1784
Stil: Rokoko


Beschreibung: 1142 siedelte sich der Prämonstratenserorden in Freising/Neustift an, aus dessen Klosterkirche die heutige Pfarrkirche St. Peter und Paul hervorging. Mit dem Bau der jetzigen Kirche wurde um 1700 begonnen. 1803 wurde das Kloster (heute Landratsamt Freising) aufgelöst und die Kirche als Pfarrkirche übernommen.

 

Der prächtig gestaltete Hochaltar von Ignaz Günther, der die glorreiche Aufnahme Mariens in den Himmel zeigt, unendlich viele Heiligen- und Engelsfiguren, marmorisierte Säulen, warme Farben, reiche elegante Verzierungen und Ornamente, wunderschöne Decken- und Altargemälde sowie die beeindruckende Architektur, die den Betrachter in Licht und Weite eintauchen läst, erheben dieses wirklich herausragende Gotteshaus zu einem Meisterwerk des bayerischen Rokokos.

St. Peter und Paul, Freising



Lage: St. Peter und Paul findet man im Stadtteil Neustift von Freising. Freising ist Bischofs- und Universitätsstadt und blickt auf eine lange christlich-katholisch geprägte Geschichte zurück. Weitere Sehenswürdigkeiten sind u.a. das Wahrzeichen der Stadt, der Mariendom, die historische Altstadt, St. Georg und die älteste Brauerei der Welt – Weihenstephan.


SUCHE


Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser oder Edge erreicht. Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

QR-Code www.recordare.de