St. Johannes d. Täufer


Ort:

Vilshofen an der Donau, Bayern

Bistum:

Passau

Dekanat Vilshofen

Konfession: 
Katholisch
Rang: Stadtpfarrkirche
Erbaut: 1803
Stil: Barock

 



Beschreibung: Auf Grund romanischer Fundamentreste kann davon ausgegangen werden, dass bereits eine Vorgängerkirche im 13. Jhdt. an Stelle der heutigen Kirche stand. Im 15. Jhdt. erhielt Vilshofen a. d. Donau dann ein zweigeschossig gotisches Gotteshaus, das Johannes dem Täufer geweiht wurde. Die Kirche wurde beim Vilshofener Stadtbrand 1794 schwer zerstört, so begann man 1803 mit dem Wiederaufbau. Ihre üppige Barockausstattung erhielt die Kirche von der Passauer Klosterkirche St. Nikola, die im Rahmen der Säkularisation aufgelöst wurde.


Lage: Die Dreiflüssestadt Vilshofen a. d. Donau wurde im 8. Jhdt. erstmals urkundlich erwähnt und erhielt 1206 Stadtrecht. Die Pfarrkirche liegt im Stadtzentrum und wendet ihre Südwestseite der auf dem Schweiklberg sich erhebenden Benediktinerabtei zu.



SUCHE


Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser oder Edge erreicht. Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

QR-Code www.recordare.de