St. Georg


St. Georg, Rottenburg a. d. Laaber
Ort: Rottenburg a. d. Laaber, Bayern
Bistum:

Regensburg

Dekanat Rottenburg

Konfession: 
Katholisch
Rang: Pfarrkirche
Erbaut: 1868
Stil:

Neugotisch




St. Georg, Rottenburg a. d. Laaber

Beschreibung: Mitten in dem verträumten Städtchen Rottenburg a. d. Laaber erhebt sich am Gottesacker (heute Friedhof der Stadt) ganz idyllisch die kleine Pfarrkirche St. Georg. Nachdem die Vorgängerkirche von 1397 abgerissen worden war, erbaute man die Pfarrkirche 1868 im spätgotischen Stil neu.

 

Das Gotteshaus überzeugt weniger durch historische Daten und wertvolle Ausstattungsstücke, sondern durch ein schlichtes Ambiente und die warme Farbgestaltung im Innenraum.

Neugotischer Hochaltar von M. Mayer (Landshut) mit Abendmahlszene; darunter die Statuen: Abraham, Michael, Nikolaus, Melchisedech



Apostelfigur,  St. Georg, Rottenburg a. d. Laaber

< 10 lebensgroße Apostelfiguren aus der Vorgängerkirche (um 1530) schmücken heute die Pfarrkirche

Neugotische Kanzel von 1871, > ebenfalls ein Werk des Landshuter Bildhauers M. Mayer

St. Georg, Rottenburg a. d. Laaber
Kanzel St. Georg, Rottenburg a. d. Laaber


Lage: Rottenburg a. d. Laaber ist eine kleine Stadt in Niederbayern im Landkreis Landshut. Graf Otto v. Roninger erbaute um 1100 hier eine Burganlage, die von den Grafen v. Moosburg zu einer großen Veste ausgebaut wurde. Später entsteht hier unter der Herrschaft der Wittelsbacher ein Landgericht. Im Gebiet siedeln sich die ersten Bürger an. 1396 erhält der Ort Rottenburg Marktrechte.

 

Im Dreißigjährigen Krieg wüten die Schweden in Rottenburg und zerstören die Veste. Erst 1971 erhält der Markt Rottenburg als wichtiger Garnisionsstützpunkt (im Zuge der Olympischen Spiele 1972 in München verlegte man ein Bataillon nach Roggenburg) vom Freistaat Bayern Stadtrechte.



SUCHE


Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser oder Edge erreicht. Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

QR-Code www.recordare.de