St. Maria am See


"Seekapelle"

St. Maria am See, Bad Windsheim
Ort:

Bad Windsheim,

Bayern

Bistum:

Bamberg

Dekanat Neustadt/Aisch

Konfession: 
Evangelisch
Rang: Filialkirche
Erbaut: 1400-1403
Stil: Gotisch, Barock

 



Jesuskreuz, Hochaltar, St. Maria am See, Bad Windsheim
St. Maria am See, Bad Windsheim



Kopie Zwölfbotenaltar von Tilman Riemenschneider

Beschreibung: Auch wenn St. Maria am See nur eine kleine Nebenkirche der großen Stadtpfarrkirche St. Kilian ist, sollte sie keinesfalls übergangen werden. Gestiftet von einem Windsheimer Ratsherrn wurde die Kirche nach nur 3-jähriger Bauzeit vollendet. Ihr Name ist daraufhin zurückzuführen, dass sich hier früher ein See befand, an dessen Ufer die Kirche lag. Im 15. Jhdt. legte man diesen trocken und es wurden nach und nach Häuser errichtet.

 

St. Maria am See besitzt eine Kopie des wertvollen Zwölfbotenaltars von Tilman Riemenschneider (Original im kurpfälzischen Museum Heidelberg). Der barocke Hochaltar stammt von Johann Friedrich Maucher, der auch die Innenausstattung von St. Kilian fertigte.

 

Das Besondere der kleinen Kirche ist aber nicht unbedingt ihr Ausstattung sondern mehr ihr wunderschönes Ambiente. Sanftes Hellblau trifft auf schlichtes Weiß mit einem Hauch Barock. Eine Konstellation, die die Seele beflügelt und Raum bietet, die Gedanken schweifen zu lassen.



Lage: Die Seekapelle liegt ca. 200 m südlich von St. Kilian. Ihr Dach, das aus farbigen Ziegeln gebaut wurde, fällt jedoch schon von Weitem auf und prägt heute das Stadtbild von Bad Windsheim.


SUCHE


Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser erreicht. Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

QR-Code www.recordare.de