Maria Verkündigung


Maria Verkündigung
Maria Verkündigung
Ort:

Ebensfeld,

Bayern

Bistum:

Bamberg

Dekanat Lichtenfels

Konfession: Katholisch
Rang: Pfarrkirche
Erbaut: 18. Jhdt.
Stil: Barock


Hochaltar Maria Verkündigung, Ebensfeld

Hochaltar von Franz Jörg um 1740 mit Hauptaltargemälde

"Maria Verkündigung"

Ebensfeld, Maria Verkündigung

Die Ebensfelder Pfarrkirche fällt bereits von außen mit ihrer ungewöhnlicher Form auf



Beschreibung: Die erstmals um 800 erwähnte fränkische Siedlung Ebensfeld gehörte einst zu den reichen Besitztümern des Benediktinerklosters Michelsberg in Bamberg. Die Geschichte der Pfarrkirche Maria Verkündigung lässt sich bis zurück ins 13. Jhdt. verfolgen. Romanische und gotische Vorgängerbauten fielen immer wieder zerstörerischen Kriegshandlungen zum Opfer.

 

Die um 1700 neu erbaute barocke Kirche von dem Bamberger Baumeister Andreas Reinthaler war gegen Ende des 19. Jhdts. für die wachsende Gemeinde Ebensfeld zu klein geworden. So entschloss man sich, um einen Abriss der Kirche zu umgehen, das Langhaus in nördliche Richtung zu erweitern (Verdoppelung des Kirchenraums) und einen neuen Chorraum im Westen anzubauen (Ausrichtung nach Westen statt nach Osten). 1912 war die Kirche in ihrer heutigen doch ungewöhnlichen Form fertiggestellt. Die Kirche wirkt durch die Erweiterung des Kirchenraums nun wie eine Saalkirche, die zentral von einer Säule gestützt wird.


Chor nach Westen ausgerichtet

Figurengruppe, Ebensfeld, Maria Verkündigung

Saalkirche zentral von einer Säule gestützt



Die barocke Innenausstattung der Pfarrkirche aus dem 18. Jhdt. blieb vollständig erhalten. Die Deckengemälde im hellgrünen mit Stuck verzierten Kassettengewölbe entstanden erst während der 1940er Jahre. Hierbei sticht besonders das große Fresko "Die Himmelfahrt Mariens" hervor. Das von Fritz Bayerlein während des Zweiten Weltkriegs geschaffene Werk erinnert an den Turmbau zu Babel; darüber erhebt sich Maria auf einer Wolke. Ein mutiges und deutliches christliches Zeichen für alle Zeiten und besonders gegen den damals herrschenden Nationalsozialismus, dass eine Erhebung des Menschen zum "Herrn der Welt" grundsätzlich zum Scheitern verurteilt ist. Das Heil für die Menschen kann nur von Gott - vom Himmel - kommen!

 


Deckenfresko "Die Himmelfahrt Mariens" von Fritz Bayerlein
Deckenfresko "Die Himmelfahrt Mariens" von Fritz Bayerlein
Deckenfresko Krippenszene
Deckenfresko Krippenszene
Barockes Kassettengewölbe in Pastelltönen
Barockes Kassettengewölbe in Pastelltönen

Lage: Der Markt Ebensfeld zählt über 5000 Einwohner und liegt im bayerischen Oberfranken im Landkreis Lichtenfels. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die bekannten Klosterkirchen Vierzehnheiligen und Banz. Somit sieht sich der Ort selbst als "Tor zum Gottesgarten".

Altarverzierung Monogramm "Maria"
Monogramm "Maria"



SUCHE


Die beste Darstellung von recordare.de wird durch den Google Chrome Browser erreicht. Mit Firefox werden leider einige Bilder fehlerhaft oder gar nicht dargestellt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

QR-Code www.recordare.de